You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Menu

Konzept Campus.Transformationen des universitären Feldes

Amalia Barboza und Markus Dauss (Hrsg.)

Die Räume, in denen Forschung und Lehre stattfinden, gelten häufig als Nebensache. Zumeist erfahren sie erst bei einschneidenden Veränderungen Aufmerksamkeit. Dabei wird dann deutlich, dass der Campus stets Raum für ganz unterschiedliche Entwürfe geboten hat.
Die Beiträge dieses Bandes thematisieren historische und gegenwärtige Transformationen des Konzepts Campus. Diskutiert werden markante architektonische Beispiele aus Deutschland, aber auch aus dem angelsächsischen und französischen Kontext. Sichtbar gemacht werden politische Programme, ideologische Aufladungen und kritische Wahrnehmungen von modernen Hochschulräumen. Untersucht wird auch die mediale Dimension des Gebauten. Was vermag die Rolle künstlerischer Forschungen und Interventionen dabei zu sein? Können Sie die dominanten Logiken des Konzepts Campus aufdecken, unterlaufen oder gar brechen und es damit für neue Aneignungen öffnen?

 

Junior.-Prof. Amalia Barboza, Kulturwissenschaftlerin / Soziologin, Universität des Saarlandes

PD Dr. Markus Dauss, Kunsthistoriker, Goethe Universität Frankfurt am Main

 

https://books.ub.uni-heidelberg.de/arthistoricum/catalog/book/947