You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Menu

Veranstaltungen

Di 28.06.2022

CCSA Talk

»Archives, Displacement and the Re-edition of Max Cetto’s „Modern Architecture in Mexico“«

Cristina López Uribe, Salvador Lizárraga Sánchez, Susanne Dussel Peters and Daniela Ortiz dos Santos

Sommersemester 2022

Talk & Conversation

»CCSA TALKS«

Sommersemester 2022

AO Ringvorlesung

»Entworfene Ordnungen«

Workshops

25.05. – 30.06.2022

»Architectural History and International Organizations Reflecting on Sources and Methods«

Summer Semester

»UNESCO MAKING ARCHITECTURE CULTURE«

Daniela Ortiz dos Santos

Summer Semester 2022

»Which Histories?«

Carsten Ruhl & Daniela Ortiz dos Santos

Externe Veranstaltungen

„Eine neue Umwelt – Heinrich Klotz über Architektur und Neue Medien“

28.03.2022

 

Heinrich Klotz (1935–1999) war der Gründungsdirektor des DAM (ab 1979), bevor er 1989 nach Karlsruhe berufen wurde, um dort das ZKM und die Hochschule für Gestaltung (HfG) aufzubauen.

Der HfG-Absolvent Christian Haardt verwendet in seinem Filmportrait eine Fülle von Material, das einerseits Heinrich Klotz als „public intellectual“ zeigt, so beispielsweise bei einem Besuch von Disneyland/Paris, wo er vor der Fernsehkamera über die Bedeutung von Kitsch in der Architektur spricht. Doch es konnten auch überraschend private Filmaufnahmen aus der Familie für den Dokumentarfilm verwendet werden. Nachdem er zu mehreren Festivals eingeladen war, wird der Film jetzt zum ersten Mal in einem Online-Screening gezeigt.

Das CCSA wird sich ab dem Wintersemester 2022/23 in zwei Archivseminaren mit der Gründungsphase des DAM und den noch unausgewerteten Gründungsakten beschäftigen.

Der Film hat englische Untertitel. Nach dem gemeinsamen Filmschauen auf vimeo (passwortgeschützter Bereich) findet auf Zoom ein Gespräch mit dem Filmemacher Christian Haardt statt (auf Deutsch).

Die Aufzeichnung der Veranstaltung für den YouTube-Kanal des CCSA beeinhaltet nur das Vor- und Nachgespräch auf Zoom, nicht jedoch den Film selbst.