You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Menu

Veranstaltungen

Di 28.06.2022

CCSA Talk

»Archives, Displacement and the Re-edition of Max Cetto’s „Modern Architecture in Mexico“«

Cristina López Uribe, Salvador Lizárraga Sánchez, Susanne Dussel Peters and Daniela Ortiz dos Santos

Sommersemester 2022

Talk & Conversation

»CCSA TALKS«

Sommersemester 2022

AO Ringvorlesung

»Entworfene Ordnungen«

Workshops

25.05. – 30.06.2022

»Architectural History and International Organizations Reflecting on Sources and Methods«

Summer Semester

»UNESCO MAKING ARCHITECTURE CULTURE«

Daniela Ortiz dos Santos

Summer Semester 2022

»Which Histories?«

Carsten Ruhl & Daniela Ortiz dos Santos

Externe Veranstaltungen

Architects and Architectures in Dialogues Overseas

23.05.2022

The Talk intersects modern architectural history and intellectual migration. Our guest, Anat Falbel, focuses in particular on the CIAM (Congrès internationaux d’architecture moderne) and its relations in South America. 

CCSA TALKS

28.03.2022

Das Center for Critical Studies in Architecture stellt aktuelle Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen vor und diskutiert sie mit Gästen.

 

27.04.2022, 18 Uhr, CEST [DE]

Performance on Display – Lebendige Kunst im Museum“

LISA BEISSWANGER MIT BARBARA CLAUSEN UND JENNY SCHLENZKA

 

09.05.2022, 18 Uhr, CEST [DE]

„Faschismus und Architektur. Eine wiederkehrende Debatte?“

FREDERIKE LAUSCH UND STEPHAN TRÜBY.

Moderation: ANNA-MARIA MEISTER

 

24.05.2022, 18 Uhr, CEST [DE]

Filmabend „Eine neue Umwelt – Heinrich Klotz über Architektur und Neue Medien“ / A New Environment: Heinrich Klotz On Architecture And New Media 

(Dokumentarfilm, D, 2019, 78′, subtitles in English)

OLIVER ELSER IM GESPRÄCH MIT DEM REGISSEUR CHRISTIAN HAARDT

 

28.06.2022, 18 Uhr, CEST [EN]

“Archives, Displacement and the Re-edition of Max Cetto’s Modern Architecture in Mexico” 

CRISTINA LÓPEZ URIBE, SALVADOR LIZÁRRAGA SÁNCHEZ AND DANIELA ORTIZ DOS SANTOS

 

Zoom-Link

Alle CCSA Talks finden bis auf weiteres auf Zoom statt und sind nach Abschluss der Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal des CCSA  abrufbar.

 

CCSA Talk: Deutsche Botschaften. Zwischen Anpassung und Abgrenzung

10.11.2021

Kurztext:
Die Errichtung einer jeden Botschaft ist das Resultat komplexer Aushandlungsprozesse. Weit über ihre per se politische Funktion und Nutzung sowie den allgemeinen Zusammenhang von Politik und Architektur hinaus haben Botschaftsneubauten und -projekte eine hohe politische Symbolkraft. Sie sind die mit allen Sinnen erfahrbaren Stellvertreterinnen einer Nation bei einer anderen. Folgerichtig ist der architektonische Ausdruck einer diplomatischen Vertretung ein relevanter Bestandteil der Außenpolitik, ebenso bilden Diplomatie und Außenpolitik die Basis für die architektonische Form.
Das in diesem Juni im Jovis Verlag erschienene Buch von Christiane Fülscher betrachtet die deutschen Botschaftsneubauten und -projekte seit der Reichsgründung 1871 bis in die Nachwendezeit. Die Bauwerke ermöglichen aus ihren exterritorialen Positionen heraus einen erweiterten Blick auf die Geschichte und das gesellschaftliche Selbstverständnis vom Kaiserreich bis zum wiedervereinigten Deutschland. https://doi.org/10.1515/9783868599640

Bio:
Christiane Fülscher hat Architektur und Kunstgeschichte studiert. Nach einer langjährigen Tätigkeit als Architektin mit anschließender akademischer Mitarbeit am Institut für Architekturgeschichte an der Universität Stuttgart lehrt und forscht sie aktuell am Fachgebiet Architekturtheorie und -wissenschaft der TU Darmstadt.

Monika Wagner lehrte 1987 bis 2010 als Professorin für Kunstgeschichte an der Universität Hamburg. Schwerpunkte ihrer Forschung sind unter anderem die Geschichte und Theorie der Wahrnehmung sowie die Bedeutung des Materials in Kunst und Architektur im 20. Jahrhundert.
Victoria von Gaudecker gründete bereits 1997 ihr erstes eigenes Architekturbüro, das heute seinen Sitz in München hat. Nach Lehraufenthalten an der Universität Stuttgart, der TU München und an der Hochschule München, wurde sie im vergangenen Jahr auf die Professur für Gebäudelehre und Entwerfen an der Hochschule Augsburg berufen.

CCSA TALKS

29.09.2021

Das Center for Critical Studies in Architecture stellt aktuelle Forschungsarbeiten und Veröffentlichungen vor und diskutiert sie mit Gästen.

28.10.2021, 14 Uhr | 2 pm [EN]
Igor Demchenko
Demography and Preservation Planning in British Mandate Palestine
Moderation: Anna-Maria Meister

25.11.2021, 14 Uhr [DE]
Christiane Fülscher mit Monika Wagner und Victoria von Gaudecker
Deutsche Botschaften. Zwischen Anpassung und Abgrenzung 

20.01.2022, 18 Uhr [DE]
Teresa Fankhänel mit Anna-Maria Meister und Oliver Elser
Plexiglas und Kameras. Theodore Conrad, Louis Checkman und der New Yorker Architekturmodellboom 1950–1970

26.01.2022, 18 Uhr [DE]
Carsten Ruhl im Gespräch mit Felix Waechter
Architekturen des Archivs

09.05.2022, 18 Uhr [DE]
Frederike Lausch und Stephan Trüby
Faschismus und Architektur. Eine wiederkehrende Debatte?
Moderation: Anna-Maria Meister

 

Zoom

Alle CCSA Talks finden bis auf weiteres auf Zoom statt und sind nach Abschluss der Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal des CCSA abrufbar.

CCSA-Talks Plakat

Coffee & Cookie Talks

21.01.2021

Together with the Fachschaft of the art history department at the Goethe University Frankfurt, we have created an „open consultation hour“, which we have called Coffee & Cookies Talks. This event is expected to take place each semester (twice a year), whose aims are to openly discuss and clarify important themes related to the Master Studies.

C&C Talks is, in fact, much more than a consultation hour. Our efforts are to create a platform for students to exchange experiences and ideas.

On the 27th of January 2021, we will discuss the following topic: „Colloquium: Why does it matter?“

This event is conceived by Daniela Ortiz dos Santos.

To download the PDF click here.

 

We will use ZOOM for this meeting.

For participation please contact <ortiz@kunst.uni-frankfurt.de>